STROMSPEICHER

Der Strompreis für einen fränkischen Haushalt ist in den vergangenen 5 Jahren um etwa 20% - auf jetzt rund 28 Cent je Kilowattstunde gestiegen. Bei diesem Preisanstieg wird es immer sinnvoller seinen Strom selbst herzustellen. 

Die Lösung heißt Photovoltaikanlage mit Eigenverbrauch: Wer möglichst viel seines selbst erzeugten Stroms auch selbst nutzt, kann viele hundert Euro Stromkosten im Jahr sparen. Möglich wird das durch Stromspeicher, deren Preise in letzter Zeit stark gesunken sind.

csm 140709 SBC logo mittelfranken 250px 9106f1f468     SBC Gold     SBC zertifiziert

Vielleicht haben auch Sie schon eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach, deren Strom Sie allerdings nur dann nutzen können, wenn die Sonne scheint. Am Abend und in der Nacht müssen Sie den Strom wie gehabt vom Energieversorger beziehen.

Seit ein paar Jahren bietet die Industrie daher Stromspeicher an, die den tagsüber erzeugten Sonnenstrom speichern und später bei Bedarf wieder abgeben können. Mit so einem Speicher kann sich ein Haushalt über das Jahr zu 60 bis 70 Prozent selbst mit Strom versorgen, an einem langen Sommertag können es auch schonmal an die 100 Prozent sein. Allein mit einer PV-Anlage wären solche Werte kaum möglich, im Durchschnitt lässt sich damit nur 30 Prozent des Solarstroms für den eigenen Verbrauch nutzen. vom Energieversorger beziehen. Dazu kommt, dass Sie eventuell unter der Woche tagsüber gar nicht zu Hause sind und Ihren Sonnenstrom zu dieser Zeit nicht nutzen können. 

Mittlerweile gibt es einige Anbieter auf dem Markt, die technologisch ausgereifte Stromspeicher anbieten. Einer von Ihnen ist die Sonnenbatterie GmbH, die im Jahr 2011 als einer der ersten Hersteller überhaupt, Lithium-Speicher auf den Markt brachte. Inzwischen hat der bayerische Mittelständler einige tausend seiner Speicher verkauft.

Das Sparpotenzial ist enorm: Stellt ein Haushalt mit einem Jahresstromverbrauch von 3.500 kWh rund 60 Prozent seines Stroms selbst her, spart er aktuell gut 600 Euro im Jahr. Steigt der Strompreis weiter, wird der Spareffekt noch größer. Die Lebensdauer solch eines modernen Speichersystems liegt bei 20 Jahren.

Durch die gesunkenen Speicherkosten und die ohnehin niedrigen Solarmodulpreise, hat sich so ein System aus PV-Anlage und Speicher in absehbarer Zeit wieder amortisiert. Dazu kommt derzeit noch die staatliche Speicherförderung über die KfW-Bank. Damit unterstützt der Staat den Kauf eines Speichers mit bis zu 30 Prozent.

 Also entscheiden Sie sich jetzt für höchste Sicherheit und Qualität „Made in Germany“ von Franke - Ihrem Sonnenbatterie Center in Mittelfranken.


Weitere Informationen finden Sie unter: www.sbc-mittelfranken.sonnenbatterie.de